Kategorie: Artikel

Warum soll ich im Studium einer Gewerkschaft beitreten? Warum es Sinn ergibt sich zu organisieren.

Es klingt erst einmal kontraintuitiv, sich als Student*in in einer Gewerkschaft zu organisieren. Gewerkschaften treten im deutschsprachigen Raum vor allem als tarifpolitische Akteur*innen auf. Das bedeutet, sie handeln mit den Arbeitgeber*innen die Bedingungen aus, unter denen die Arbeitnehmer*innen in einer

Looking back. Over my shoulder – Bericht vom unter_trip

Vom 31. März bis zum 7. April 2018 reisten sieben Mitglieder von Unter_bau durch Frankreich. Im Zentrum der als Bildungsurlaub konzipierten Reise stand der Austausch mit Genoss*innen der CNT-F (Confédération Nationale du Travail-Vignoles) in Marseille und Paris. Zudem trafen sich

“Es gibt keine neutrale Gestaltung”

Bericht zum Rundgang der Hochschule für Gestaltung Offenbach (2018) und Interview mit Felix Kosok, Mitarbeiter und Promovend an der HfG.   Vom 6. bis 8. Juli fand der alljährliche Rundgang der Hochschule für Gestaltung (HfG) Offenbach statt. Und man verspürte

Transnational ist besser – Stand und Perspektiven des Syndikalismus

Konkreter Organisierungsansatz mit transnationalem Horizont. Für ein revolutionäres Taktgefühl, das zwischen utopischen Ansprüchen und Lebensrealitäten zu vermitteln vermag. Holger Marcks über wachsende syndikalistische Pflänzchen wie den unter_bau – und mit einem Plädoyer für einen transnationalen Syndikalismus. Erschienen in der Zeitschrift

Über den Moment hinaus …

“Über den Moment hinaus: Eine Basisgewerkschaft mit Transformationsperspektive” Artikel erschienen in der AStA-Zeitung 01/2018. “Universität und Revolution”, S.27-29 von David Walter

Feministische Gala füllt Casino-Festsaal

Mit einer “Feministischen Gala” verzauberten feministische Gruppen am Montagabend, den 23. April, den Campus der Goethe-Universität. Über 300 Gäste erschienen zu den Feierlichkeiten im Festsaal des Casinos. Die Veranstalter*innen der Hochschulgewerkschaft unter_bau, der Feministischen Philosoph_innen, der Zeitschrift Fem.omene und des

Jahreskongress: unter_bau feiert Geburtstag

Liebe Mitglieder – und die, die es werden wollen: Seid dabei, wenn der unter_bau sein einjähriges Bestehen feiert! Ja. Wirklich wahr. Seit unserer Gründung ist schon über ein Jahr vergangen. Und (nicht nur) um das zu feiern, findet am 13.

Kommentar zur Bundesverfassungsgerichtsentscheidung zum Tarifeinheitsgesetz

Das durch die Rechtsprechung vergleichsweise restriktiv ausgelegte deutsche Streikrecht wurde mit dem Tarifeinheitsgesetz weiter gesetzlich beschnitten. Das Bundesverfassungsgericht (BVerfG) hat das Gesetz in seinem Urteil vom 11.07.2017 nun weitestgehend abgesegnet. Dass eine solche gesetzliche Regelung ausgerechnet einem SPD-geführten Arbeitsministerium und

Lebendiger Campus: Den Unialltag aufwühlen

Zeit für Aktionen! Beim Aktionstag am 18. Mai wollen wir zeigen, was für uns ein “lebendiger Campus” ist: Unter anderem mit einer Demo, die sich dafür einsetzt, dass Medizinstudierende im Praktischen Jahr wenigstens ein Existenzminimum verdienen. Nachdem sich die Mediziner_innen

Vorwärts bis zum Bratwurststand!

Am 28. April erschien in der in der Frankfurter Rundschau ein Artikel darüber, wie sich der unter_bau zum 1. Mai verhält. Dazu haben wir uns einen Kommentar erlaubt: Dass eine Gewerkschaft von der Presse aufgefordert wird, doch gefälligst am 1.

Zum Mythos der antifaschistischen Einheitsgewerkschaft

„Das hätte Wilhelm Leuschner womöglich nicht gefallen“: Das Deutschlandradio Kultur veröffentlichte anlässlich der Gründung des unter_bau einen Beitrag zur Annahme der Einheitsgewerkschaft als Bollwerk gegen den Faschismus. unter_bau-Mitglied Ferdi Konun kommentiert, warum dieser Annahme widersprochen werden muss. In einem früheren

Personalrat, Vertrauenskörper… und an der Uni? Rechtsworkshop über Mitbestimmung

Der Arbeitskreis kritischer Jurist_innen an der Uni Frankfurt und der unter_bau setzen mit der Veranstaltung „Personalrat oder Vertrauenskörper?“ am 19. Januar ihr Semesterprogramm in neuen Jahr fort. Ein Bericht von Lydia Both und Marit Zickermann. Diesmal geht es um innerbetriebliche

Zwischen Isolation und Integration: Wie pragmatisch sollte linke Hochschulpolitik sein?

Bereits Anfang November veranstaltete der unter_bau eine Diskussionsveranstaltung zu der Frage, wie pragmatisch linke Hochschulpolitik sein sollte bzw. darf. Johannes Röß hat einen Bericht über die Diskussion nachgereicht: Ausgangspunkt der zweiten Podiumsdiskussion des unter_baus war die Beobachtung, dass die Linke

Stell dir vor, an der Uni sind Tarifverhandlungen und keiner weiß davon…

Wir dokumentieren an dieser Stelle den Inhalt eines Flugblattes, das der unter_bau im Kontext der diesjährigen Tarifverhandlungen verteilt hat: … und das, obwohl seit Jahren die prekären Beschäftigungsverhältnisse an den deutschen Hochschulen bemängelt werden und sich fast alle Kommentare einig sind: Die

150 Gründungsmitglieder: unter_bau-Kongress übertrifft die Erwartungen

Der Gründungskongress der alternativen Hochschulgewerkschaft unter_bau vom 18. bis 20. November in Frankfurt war feierlich, seriös und überwältigend. Ein Bericht von einem Wochenende, der auch vor Baustellen und Konflikten die Augen nicht verschließt. „Wann kommt der Journalist vom Deutschlandfunk?“, „Hey

Verwalter oder Spalter: Wie weit können Gewerkschaften an der Uni gehen?

Am 27. November 2016 fand an der Goethe-Universität eine Podiumsdiskussion zu der Frage statt, wie weit Gewerkschaften an der Uni gehen können. Es diskutierten dabei Janine Wissler (Linkspartei), Tobias Cepok (GEW Hessen), Michael Pollock (Hilfskraft-Initiative Frankfurt) und Holger Marcks (Initiative

Schule gegen den autoritären Charakter: unter_bau bewirbt sich als Kanzlerin der Goethe-Uni

Der unter_bau, Hochschulgewerkschaft i. Gr., hat sich ganz offiziell auf die Kanzlerstelle der Goethe-Uni beworben, die infolge des Abgangs von Holger Gottschalk zurzeit ausgeschrieben ist. Leider nicht ganz fristgerecht, waren wir doch zu sehr mit dem Entwerfen von Anträgen, der

Zum Beispiel Wissenschaftsasyl: unter_bau fordert Solidarität mit türkischen Hochschulangehörigen

Bereits Ende April hatte der unter_bau dazu aufgerufen, sich mit den türkischen Akademiker_innen zu solidarisieren, die sich aufgrund eines Aufrufs zur friedlichen Lösung des “Kurdenkonflikts” enormer Repression ausgesetzt sehen (Petition siehe hier). Indessen hat das staatliche Vorgehen gegen unliebsame Hochschulangehörige

Knowledge is (Counter-)Power: unter_bau veranstaltet Summer School

In den Semesterferien veranstaltet der unter_bau eine Workshopreihe. Zwischen der Vortagsreihe des letzten Semesters und kommenden Podiumsdiskussionen, die sich an eine breite Öffentlichkeit richten, dient sie vor allem der internen Fortbildung. Dennoch sind Neulinge herzlich willkommen, wenn wir gemeinsam über

Kaum mehr als Halbwissen: Über den Zustand der Hochschule im Gegenwartskapitalismus

Zum fünften und letzten Teil der unter_bau-Veranstaltungsreihe „Hochschule – Lohnarbeit – Organisierung“ hatten wir am 22. Juni Alex Demirović zu Gast. Er ist außerplanmäßiger Professor an der Goethe-Universität und Senior Fellow der Rosa-Luxemburg-Stiftung. In Publikationen wie Wissenschaft oder Dummheit hat

Top